weather-image
21°
×

Carl Louis Ernst Sommerlath war Vorfahr der schwedischen Königin

"Königin Silvia von Hohenrode": Urgroßvater stammt von der Weser

Hohenrode (ur). Als Direktor des kleinen, aber feinen Boule-Museums in Hohenrode schiebt Uwe-Kurt Stade nicht nur gern mal eine ruhige Kugel, sondern vertieft sich auch immer wieder mal in Heimatgeschichte und Ahnenforschung. Und fand jetzt bei seinen Recherchen heraus, dass Silvia Sommerlath, die seit dem 19. Juni 1976 an der Seite ihres Mannes Carl Gustav als Königin von Schweden fungiert, auf Vorfahren aus Hohenrode zurückblicken kann.

veröffentlicht am 29.10.2008 um 00:00 Uhr

"Offenbar gibt es hier im Raum einen Genpool für attraktive Frauen, wie man ja heute noch feststellen kann", begeistert sich Stade. Silvias Großvater Louis Carl Moritz Sommerlath, der am 2. Januar 1860 in Chicago geboren wurde und in Heidelberg starb, war wiederum ein Sohn des Hohenroders Carl Louis Ernst Heinrich August Philipp Sommerlath, der am 18. Juli 1834 geboren wurde, sich zeitweilig in den USA aufhielt und nach seiner Rückkehr nach Europa 1897 in Hannover-Linden verstarb. Dessen Vater aber wurde am 12. März 1800 in Rinteln geboren und wirkte zwischen 1831 und 1849 als 15. evangelischer Pfarrer nach der Reformation in Hohenrode. Er starb im Jahre 1884 in Apelern. Er heiratete übrigens am 16. Februar 1832 die Pfarrerstochter Marie Philippine Meine aus Deckbergen. Weitere Vorfahren stammten aus Obernkirchen, Hessisch Oldendorf, dem Ravensburger Land sowie dem hessischen Friedberg, wobei einige Träger dieses Namens sich noch Sommerlad schrieben. Da in Adelskreisen die Ahnenforschung mitunter recht intensiv betrieben wird, darf man wohl davon ausgehen, dass die schwedische Königin um ihre Vorfahren von der Weser weiß - ansonsten sollte der Ortsrat Hohenrode sie vielleicht auf offiziellem Wege von diesen nachvollziehbaren Beziehungen in Kenntnis setzen: Beim Erntefest würde man die Königin in Hohenrode sicher gern mal mit ihrer Nationalhymne in der Interpretation der Schlingborner Musikanten begrüßen! Die schöne Silvia war übrigens 1972 als Olympia-Hostess bei den Olympischen Spielen in München zur Betreuung der internationalen Ehrengäste eingesetzt und hatte bei dieser Gelegenheit ihren Carl Gustav kennengelernt, der 1973 König wurde und Silvia 1976 durch eine weltweit beachtete Märchenhochzeit zur Königin machte, die ihm drei Kinder schenkte und damit auch die Thronfolge in Schweden sicherte.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige