weather-image
15°
×

Königshütte: Gipfelsturm zum 100. Geburtstag

Bückeburg/Kleinenbremen. Einen solchen Gipfelsturm hat die Königshütte schon ewig nicht mehr erlebt: 250 gut aufgelegte Menschen haben am Samstag den Papenbrink bestiegen, um den 100. Geburtstag des kleinen Schutzhauses für Wanderer zu feiern.
Die Hütte steht eindeutig auf Todenmanner Gebiet, während Bückeburger, Kleinenbremer und Rintelner im Papenbrink, wo die Grenze verläuft, gleichermaßen ihren Hausberg sehen.

veröffentlicht am 25.07.2010 um 15:13 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:18 Uhr

Bückeburg/Kleinenbremen. Einen solchen Gipfelsturm hat die Königshütte schon ewig nicht mehr erlebt: 250 Menschen haben am Samstag den Papenbrink bestiegen, um den 100. Geburtstag des kleinen Schutzhauses für Wanderer zu feiern.
Die Hütte steht eindeutig auf Todenmanner Gebiet, während Bückeburger, Kleinenbremer und Rintelner im Papenbrink, wo die Grenze verläuft, gleichermaßen ihren Hausberg sehen. „Einigen wir uns auf die Formulierung: unsere Königshütte und unser Papenbrink", schlug Friedrich Vogt vor, Chef des Bezirksausschusses für Kleinenbremen, Wülpke und Nammen.
König war sein Name, Georg König. Ohne den bekannten Bückeburger, zu Lebzeiten Fabrikant und Eigentümer der Fürstlichen Hofapotheke, hätte es keine Geburtstagsparty mit traumhafter Aussicht aus 303 Metern Höhe gegeben, denn er war Stifter der nach ihm benannten Hütte.

Mehr dazu lesen Sie morgen in der LZ/SZ.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige