weather-image
34°
×

Kolibakterien im Teich

Kreuzriehe (tes). Seit Jahren wird der Kreuzrieher Teich zum Baden genutzt. Jetzt will die Gemeinde ein Schild aufstellen, das den Sprung ins kühle Nass untersagt. Der Grund: Kolibakterien im Wasser.

veröffentlicht am 09.08.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 04:41 Uhr

Baden sei hier aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr erlaubt, warnt Bürgermeister Horst Schlüter. Zwar war die Wasserqualität bei der jährlichen Untersuchung durch die Laborunion im Mai noch in Ordnung. Eine Nachprüfung habe jedoch jetzt Kolibakterien nachgewiesen. Menschen mit sensibler Darmflora könnten durch verschlucktes Wasser an Durchfall erkranken. Der Teich reagiert anfällig auf Verschmutzungen wie Hundekot. Das Gutachten der Laborunion spricht von einer kritischen Fläche.

Aus Vorsorgegründen habe der Verwaltungsausschuss daher beschlossen, ein Schild „Baden verboten“ anzubringen, erklärte der Bürgermeister. „Rechtliche Gründe gibt es nicht“, so Schlüter „Wir dürfen nur nicht den Eindruck erwecken, dass es sich bei dem Teich um ein öffentliches Badegewässer handelt.“ In diesem Fall müsste die Gemeinde auch für die Sicherheit der Schwimmer haften und eine Wasserrettung einrichten.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige