weather-image

"Komasaufen schadet Jugendlichen"

Landkreis. "Komasaufen und Flatrate-Partys schaden den betreffenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen und sind offensichtlich Zeichen einer Jugend, die Grenzerfahrungen sucht", meint Helma Hartmann-Grolm (SPD), Vorsitzende des Kreis-Jugendhilfeausschusses. Die SPD/FDP-Gruppe im Kreistag sieht vor diesem Hintergrund eine langfristig angelegte Jugendarbeit, wie sie seit langem im Landkreis Schaumburg praktiziert wird, als wirksamstes Mittel im Kampf gegen Fehlentwicklungen.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 08:03 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige