weather-image

ADAC-Luftrettung testet Flugobjekt / In Bückeburg dreht sich zwei Tage alles um Senkrechtstarter

Kommt der Notarzt bald per Drohne?

BÜCKEBURG. Sie spüren Vermisste auf, helfen bei der Brandbekämpfung und können helfen, Menschenleben zu retten. Sie sind aber auch beim Militär und beim Transport von Lasten kaum mehr wegzudenken – unbemannte Drohnen. Zwei Tage lang dreht sich in Bückeburg beim vierten „RotorDrone-Forum“ im Hubschraubermuseum wieder einmal alles um kleine und große rotorbetriebene Helfer.

veröffentlicht am 16.01.2020 um 16:26 Uhr
aktualisiert am 16.01.2020 um 18:00 Uhr

Achim Friedl (rechts), Vorsitzender des Verbandes für unbemannte Luftfahrt, schaut sich gemeinsam mit Thomas Mallwitz, Vorsitzender des Hubschrauberzentrums Bückeburg, das Modell eines Flugtaxis an. Solche Drohnen sollen in Zukunft Menschen befördern
Leonhard Behmann

Autor

Leonhard Behmann Redakteur zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige