weather-image
23°
×

Krebskranke Kinder unterstützt

Minden/Achum (bus). Von einer Sammlung während der Weihnachtsfeier der Luftfahrzeugtechnischen Abteilung der Heeresfliegerwaffenschule haben jetzt die von der Initiative Eltern krebskranker Kinder im Mindener Johannes-Wesling-Klinikum betreuten Mädchen und Jungen profitiert. Die in Achum stationierte, etwa 350 Personen umfassende, Einheit hatte im Rahmen der vorweihnachtlichen Zusammenkunft zwei Sammlungen organisiert – für die Elterninitiative kamen 500 Euro zusammen.

veröffentlicht am 02.02.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 02:21 Uhr

„Das Fest ist früher immer auf Staffelebene organisiert worden“, erläuterte Abteilungskommandeur Oberstleutnant Wolfgang Lehmann im Verlauf der Überreichung im Eltern-Kind-Zentrum des Mindener Klinikums. Diesmal habe aber die gesamte Abteilung den Jahresabschluss in einer großen Halle gemeinsam gefeiert.

Mit dem gespendeten Geld wollten die Teilnehmer sowohl bundeswehrinterne Aktivitäten – die zweite Sammlung lief zugunsten des Soldatenhilfswerks – als auch regionale Projekte unterstützen. Die Auswahl der Initiative als Empfänger sei auf breite Zustimmung gestoßen. „Wir glauben, dass das Geld hier gut angelegt ist“, sagte Lehmann, der von Leutnant Matthias Stalinski und dem technischen Angestellten Dirk Held in die Nachbarstadt begleitet wurde.

„Wir freuen uns über jede Spende, gleich in welcher Höhe, aber mit 500 Euro kann man schon einiges bewegen“, gab Claudia Driftmann für die Empfängerseite zu verstehen. Die als gemeinnütziger Verein organisierte Initiative helfe vor allen Dingen erkrankten Kindern und deren Angehörigen, die schwere Zeit der Therapie zu erleichtern. Darüber hinaus sorge sie für Beschäftigung und Ablenkung der jungen Patienten, unterstütze die betroffenen Familien und kaufe medizinische Geräte, für deren Beschaffung öffentliche Mittel nicht ausreichten.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige