weather-image
27°
×

Unabhängigkeitsstraße: Kanalrohre für Entwässerung werden verlegt

Kreisstraße 74 für vier Wochen dicht

Bernser Landwehr (la). Eigentlich hatten die Auetaler gehofft, dass die Bauarbeiten auf und an der Autobahn zum Großteil abgeschlossen sind und nicht mehr mit größeren Behinderungen zu rechnen ist. Jetzt ist aber wieder die Unabhängigkeitsstraße (K 74) dicht - und zwar für vier Wochen. Auch die Landesstraße 443 soll in Kürze halbseitig gesperrt werden.

veröffentlicht am 29.10.2008 um 00:00 Uhr

Grund für die Sperrung der Straßen sind Arbeiten an der Kanalisation. Die gesamte Autobahnentwässerung, die im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus komplett erneuert wurde, muss in die Aue abgeleitet werden. Dafür reichen die Kanalrohre im Bereich der K 74 nicht aus. Größere Rohre müssen, zunächst bis zum Absetzbecken und dann unter der Landesstraße 443 hindurch, bis zur Aue verlegt werden. Dafür wurde die Kreisstraße gesperrt. In Kürze soll auch die Landesstraße für einige Zeit halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird dann durch eine Ampelreglung einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet. Mit Behinderungen ist in dieser Zeit zu rechnen. Doch zunächst werden die Entwässerungsarbeiten an der Kreisstraße durchgeführt und Teile der Straße, die durch die Brückenbauarbeiten beschädigt wurden, repariert. Insgesamt soll die Baumaßnahme vier Wochen dauern. Das Regenwasser, das von der Autobahn in die Aue abgeleitet wird, fließt zunächst durch ein Absetzbecken. Mithilfe von Ölabscheidern wird es "gereinigt". "Es besteht also keine Gefahr, dass Öl oder anders verunreinigtes Wasser in die Aue fließt", sagte der zuständige Bauleiter, Eckhard Hofmeister.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige