weather-image
21°
×

Einziger Ortsrat mit klaren CDU-Gewinnen / WGS muss Sitz abgeben

Kretzer holt alleinüber 27 Prozent

Exten (crs). Einüberwältigendes Ergebnis hat Ortsbürgermeister Thorsten Kretzer bei der Wahl am Sonntag eingefahren. 565 Stimmen holte der CDU-Mann - gut 200 mehr als vor fünf Jahren und damit über 27 Prozent aller in Exten abgegebenen Stimmen.

veröffentlicht am 12.09.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

"Das ist eine klare Bestätigung für Kretzers Arbeit", wertet Jürgen Maack von der WGS dieses Votum als Vertrauensbeweis für den Ortsbürgermeister. Deswegen stelle sich die Frage auch überhaupt nicht, ob Kretzer weiter in dieser Funktion bleibe: "Aber natürlich!" Exten ist der einzige Ortsrat im Stadtgebiet, wo die CDU stark zugelegt hat. Auf satte 46 Prozent kommen die Christdemokraten jetzt, ein Zugewinn von unglaublichen elf Prozentpunkten - völlig entgegen dem Trend. "Das ist die Belohnung für unsere verlässliche Teamarbeit", meint Kirstin von Blomberg, die mit dem zweitbesten CDU-Ergebnis wiedergewählt wurde. Durch diese starken Zugewinne hat sich die Sitzverteilung leicht verschoben. Wie schon 2001 muss die WGS erneut einen Sitz an die CDU abgeben. Maack sieht's gelassen: "Wir haben einen kompletten Generationswechsel hinter uns, haben ein junges und motiviertes Team." Der neue Ortsrat SPD (4 Sitze): Marie-Luise Bünte, Hans-Hermann Kant, Sascha Krenz, Dirk Spork. CDU (5 Sitze): Thorsten Kretzer, Alexandra Praetorius, Jürgen Timm, Kirstin von Blomberg, Joachim von Meien. WGS (2 Sitze): Susanne Hampel, Jürgen Maack.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige