weather-image
28°
Bewohner in Krankenhau eingeliefert

Küchenbrand in Bückeburg sorgt für Evakuierungen

BÜCKEBURG. Am Sonntagvormittag gegen 9.30 Uhr entstand in einer Küche in der Wilhelm-Busch-Straße beim Kochen ein Feuer. Der Bewohner versuchte den Fettbrand mit Wasser zu löschen. "Wir haben großes Glück gehabt", sagte ein Feuerwehrsprecher. Zwar musste das Haus vorsorglich evakuiert werden, und der Bewohner wurde ebenfalls vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

veröffentlicht am 04.03.2018 um 10:17 Uhr

IMG_7595[1]
Doch zu einem größeren Schaden am Gebäude ist es dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr, die mit insgesamt 31 Ehrenamtlichen im Einsatz war, nicht. Da die Leiststelle einen möglichen Massenanfall von Verletzten ausrief, rückte auch der Rettungsdienst mit 6 Einsatzkräften aus, und versorgte während der klirrenden Kälte die Hausbewohner. Zwei Polizisten beurteilten direkt nachdem die Feuerwehr das Gebäude frei gegeben hatte die Brandursache. Wie hoch der am Gebäude entstandene Schaden ist, kann derzeit noch nicht beurteilt werden.
IMG_7597[1]
IMG_7589[1]



Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Kommentare