weather-image
15°

"STROMstelle": Eg Witts verrücktes Kunstprojekt auf der Weser mit zehn Akteuren und 150 Zuschauern

Kunst ist, wenn man die Kraft des Stroms spürt

Rinteln. Ein kleiner flinker Mann mit leuchtend weißen Haaren befestigt gelbe Stangen am Ufer der Weser, morgens gegen 9 Uhr. THW-Boote kurven auf dem Wasser, Jugendliche vom DLRG laufen umher, und gerade werden Kajaks vom Kanuclub am neuen Anleger am Weseranger bereitgelegt. "Bist du auch dabei? Und Sie auch? Und du auch?", fragen einige Frauen und Männer, die sich dort einfinden. Sie sind es. Sie alle machen Kunst.

veröffentlicht am 10.07.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:27 Uhr

Die "Bongo Tigers" machen Musik - und Eg Witt macht Kunst.

Autor:

Cornelia Kurth



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige