weather-image
×

„Lady Moscow“ bittet zum Tanz

Lauenau. Die Band „Lady Moscow“ – mal rockig, mal bluesig, mal russisch und fast immer gut tanzbar – eröffnet morgen, Sonnabend, um 20 Uhr die Sommer-Saison im Lauenauer Kesselhaus. Das norwegische Sextett spielt „respektlose Tanzmusik, die mit einem Fuß fest auf dem schwankenden Boden des anarchischen Balkan-Folk steht und mit dem anderen in den schäbigeren Seemannskneipen Oslos“, heißt es in einer Ankündigung. Und: Das Schifferklavier heult in den schrägsten Tönen, Violine und Ukulele irrlichtern selbstbewusst, und die Raubein-Stimme von Sänger Bjørn Galdal tut ein Übriges.

veröffentlicht am 30.05.2013 um 19:32 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 12:22 Uhr

Karten gibt es an der Abendkasse (zwölf Euro, ermäßigt acht Euro) sowie im Vorverkauf in den Bioläden in Lauenau und in Bad Nenndorf für zehn, ermäßigt sechs Euro.r




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige