weather-image
13°
×

Auflösung der Kameradschaft abgewendet

Lampe an Spitze der Auhäger Reservisten

Auhagen (rd). Nach viermonatiger Vakanz hat die Reservistenkameradschaft (RK) Auhagen wieder einen neuen Vorstand. Wilfried Lampe und seine Mannschaft erklärten sich bereit, die RK in den kommenden vier Jahren zu führen.

veröffentlicht am 29.07.2008 um 00:00 Uhr

Die bisherige Vorstandsriege unter Hartmut Hinse stand bei der turnusmäßig anstehenden Neuwahl im März komplett für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. Grund waren Enttäuschung und Frustration über die geringe Beteiligung der Mitglieder an den Veranstaltungen der Kameradschaft. Auch in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung unter der Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden der Kreisgruppe Weserbergland des Reservistenverbandes, Dr. Joachim Runkel, konnte der alte Vorstand nicht umgestimmt werden. Zudem erklärten sich auch keine anderen Mitglieder bereit, die Leitung der RK zu übernehmen. Umso erfreuter zeigte sich Runkel, dass er nun doch noch die Neuwahlversammlung der Auhäger Reservisten leiten konnte. Seinen ausdrücklichen Dank sprach er denjenigen aus, die sich für die Übernahme von Verantwortung in einer schwierigen Lage bereitgefunden haben. Andernfalls hätte sogar die Auflösung der seit Jahrzehnten bestehenden RK gedroht. Die zügig durchgeführte Wahl bestimmte Wilfried Lampe zum Vorsitzenden, sein Stellvertreter ist Dieter Schapals, Kassenwart Rainer Minwegen und Schriftführer Horst Reimann. Die Kasse prüfen in Zukunft Arndt und Holger Rieger.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige