weather-image
18°

Geld für Flutmulde im Kurpark / Arbeiten beginnen schon im März / Horst Rinne: "Wunderbar"

Land bewilligt 30 000 Euro für Hochwasserschutz!

Bad Eilsen/Hannover (tw). "Durchbruch" beim Hochwasserschutz für den Kurpark, im wahren Sinne des Wortes. Der "Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz" (NLWK) mit Sitz in Hannover wird der Gemeinde Bad Eilsen den - ersehnten - Zuschuss in Höhe von 30 000 Euro zur Anlage einer Umflut in den Gartenanlagen gewähren; das Geld stammt komplett aus EU-Mitteln. Die übrigen 30 000 Euro wird die Gemeinde aus eigener Tasche aufbringen. Die vorbereitenden Arbeiten sollen mit ersten Rodungen noch im März beginnen, das Projekt selbst im Herbst abgeschlossen sein.

veröffentlicht am 24.02.2007 um 00:00 Uhr

Der Plan der GEUM.tec GmbH (Hannover) für den Hochwasserschutz i



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige