weather-image

Landesmittel für Hamelns Fußgängerzone?

Hameln (red). Die Erneuerung der Hamelner Fußgängerzone ist vom Land Niedersachsen als grundsätzlich förderungswürdig anerkannt worden. Das geht aus einer Mitteilung des Sozialministeriums hervor. OB Susanne Lippmann kommentiert: "Das ist eine hervorragende Nachricht. Die Signale stehen nun auf Grün."

veröffentlicht am 16.01.2008 um 12:36 Uhr
aktualisiert am 02.12.2009 um 15:37 Uhr

Fußgängerzone
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln (red). Die Erneuerung der Hamelner Fußgängerzone ist vom Land Niedersachsen als grundsätzlich förderungswürdig anerkannt worden. Das geht aus einer Mitteilung des Sozialministeriums hervor. OB Susanne Lippmann kommentiert: "Das ist eine hervorragende Nachricht. Die Signale stehen nun auf Grün." Hameln hatte sich für das Projekt Fußgängerzone um EU-Mittel zur "Erneuerung und Entwicklung städtischer Gebiete" beworben. Die förderfähigen Investitionen werden mit vier Millionen Euro angegeben; zwei Millionen Euro erhofft sich die Stadt aus dem EU-Strukturfonds. Allein die Meldung, dass die Erneuerung der Fußgängerzone förderfähig sei, bedeutet für Lippmann einen "riesigen Schritt nach vorn".




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare