weather-image
20°
×

Lampionfest schweißt Dorfgemeinschaft zusammen

Lauensteiner Vereine feiern

LAUENSTEIN. Dieses Fest ist nicht nur zum Feiern da. „Das Lampionfest schweißt vor allem das Dorf zusammen“, stellt Lauensteins Ortsbürgermeister Erich Weber im Gespräch klar.

veröffentlicht am 05.09.2019 um 00:00 Uhr

Schon seit den neunziger Jahren veranstaltet die Dorfgemeinschaft zusammen das Fest im Lauensteiner Bürgerpark. Alle zwei Jahre kommen dazu die Vereine zusammen und bringen sich zum Gelingen in das Fest mit ein.

Schon Monate vorher hatte sich die bewährte mehrköpfige Arbeitsgruppe mit Erich Weber und Ortsbrandmeister Hubert Brock mehrere Male getroffen, um den Festablauf zu organisieren. Auch dieses Jahr startete das Fest wieder am Nachmittag, wobei vor allem die Kinder auf ihre Kosten kamen. Zwar waren kaum Teilnehmer beim Flohmarkt dabei, aber das Kindergartenteam und die Jugendfeuerwehr ließen keine Langeweile aufkommen. So mussten die Betreuer der Jugendfeuerwehr bei den warmen Temperaturen immer wieder Wassernachschub aus dem Bach holen, damit die Wasserspiele die Kinder unterhalten konnten. Musikalisch sorgte dazu der singende Polizist Marc Elges für Unterhaltung, der die Kinder schnell an seinem Stand fesseln konnte.

Beim Jugendspielmannszug konnten sich die Kinder zudem einen Überblick über das Repertoire des Vereins machen. Währenddessen genossen die erwachsenen Besucher vor allem das kulinarische Angebot von Heimat- und Verkehrsverein, Schützenverein, SPD-Ortsgruppe, DRK oder Naturbadverein. Nach dem großen Nachmittagsprogramm folgte der Unterhaltungsteil für die Erwachsenen. Manfred und Gaby Kiehne und der Gospelchor anemierten dann auch die großen Gäste zum Mitsingen. Höhepunkt des Festes war der Auftritt von Rena. Die Partyband hatte die Feuerwehr im Jahr zuvor in Hamburg kennengelernt und für einen Auftritt in Lauenstein begeistern können. Bis spät in die Nacht rockten die Norddeutschen mit den Lauensteinern. „Auch wenn es den ganzen Tag über weniger Gäste als in den Jahren zuvor waren, war die Stimmung doch sehr gut“, war Erich Weber nach dem Fest zufrieden. Trotz vieler Parallelveranstaltungen fanden neben vielen Lauensteinern auch aus den umliegenden Orten einige den Weg in den Bürgerpark. „Nicht möglich wäre so ein Fest gewesen, wenn uns nicht die VGH, die Volksbank oder die Sparkasse unterstützt hätten“, erklärte Weber. In zwei Jahren soll die 16. Auflage des Lampionfestes stattfinden. Jedes Jahr will man das Fest aufgrund der vielen anderen Vereinsveranstaltungen nicht durchführen.gök

Auf dem Lampionfest konnte in Ruhe geklönt werden. FOTO:GÖK



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige