weather-image

Jüdische Mitbürger geehrt: Nach der Stolperstein-Verlegung findet Enkelin alten Tresorschlüssel

"Lebensweg meiner Großeltern verbildlicht"

Bückeburg (rc). Die Verlegung der ersten sieben Stolpersteine in Bückeburg im November war für zwei Nachfahren ehemaliger jüdischer Mitbürger der Stadt noch aus einem zweiten Grund ein besonderes Erlebnis. Bei einem Besuch in dem Haus Lange Straße 15, in dem vor der Verschleppung durch die Nazi-Schergen ihr Großvater lebte, fand Vera Heim noch den Schlüssel für einen Tresor, der dort dereinst zur Aufbewahrung von Geld und wichtigen Geschäftsunterlagen gestanden hatte.

veröffentlicht am 03.01.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:28 Uhr

So wie ihr Großvater ihn dereinst beschriftet hatte, fand Enkeli



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige