weather-image
21°
×

Einladung zur Preisverleihung / Internetauftritt geplant

Leseclub auf Buchmesse

Obernkirchen (sig). Das war schon ein besonderes Erlebnis: Drei Mitglieder des erst vor wenigen Monaten in der Roten Schule gegründeten Leseclubs wurden zur Vergabe des Jugend-Literaturpreises 2008 bei der Frankfurter Buchmesse eingeladen. Der Festakt fand im Kongress-Zentrum statt. Daran nahmen aus der Bergstadt Cornelia Engemann, Annika Möslein und Denise Bögeholz teil.

veröffentlicht am 30.10.2008 um 00:00 Uhr

Deutschlands einziger Staatspreis,über den jugendliche Juroren entscheiden, ging an die französische Autorin Marie-Aude Murail für das Buch "Simpel", übersetzt von Tobias Scheffel. Das Trio aus Obernkirchen freute sich über dieses Ergebnis und natürlich auch darüber, zu den 1000 Teilnehmern der Verleihung zu gehören. Die Titelfigur des preisgekrönten Romans ist ein 22-Jähriger, der sich mental auf der Stufe eines dreijährigen Kindes befindet und in Paris mit seinem jüngeren Bruder in einer Wohngemeinschaft lebt. Für den ist das eine alles andere als eine simple Aufgabe. Bereits im Vorfeld des Messebesuches hatten die Gäste aus der Bergstadt mehrere Gesprächstermine vereinbart. So bot ein Verlag dem Obernkirchener Leseclub an, noch vor der Veröffentlichung drei brandneue Bücher zu lesen und zu bewerten. Damit war die Lektüre für die Rückfahrt gesichert. Derzeit gehören dieser Gemeinschaft zehn Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 17 Jahren an. Sie sprechen bei ihren Treffen über aktuelle Bücher, verfassen Rezensionen und suchen neue Literatur aus, die ihnen Verlage und die ökumenische Bücherei zur Verfügung stellen. Vorbereitet wird ein eigener Internetauftritt, mit dem sich der Leseclub vorstellen will. Die nächste Zusammenkunft ist für Mittwoch, 19. November, 18 Uhr, geplant.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige