weather-image
21°
×

Wahlpflichtkurs schreibt Theaterstück / Premiere am 9. April in der Aula

Liebe und Verrat im Internat

Rodenberg. Schüler des Wahlpflichtkurses „Darstellendes Spiel“ an der Stadtschule Rodenberg haben ihr drittes eigenes Stück geschrieben. „Celina und der Orden des Biebers … oder: Langeweile pur“ feiert am Dienstag, 9. April, um 19.30 Uhr Premiere in der Schulaula. Eine weitere Vorführung des Stückes mit dem Untertitel „über Rapwarts und einen Code für alle Fälle“ ist für Freitag, 12. April, angesetzt.

veröffentlicht am 05.03.2013 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 16:42 Uhr

Seit 14 Jahren ist der Wahlpflichtkurs aktiv, zum dritten Mal in Folge haben Schüler selber ein Stück entwickelt. Nach einer Märchenpersiflage und einem turbulenten Schulkrimi stehen in diesem Jahr Liebe, Freundschaft und Verrat als Jugendthemen im Mittelpunkt, eingebettet in eine Internatsgeschichte. „Magische“ und – wie der Titel schon vermuten lässt – manchmal verwirrende Elemente haben die Schüler in die Handlung eingebaut. „Trotzdem behält das Stück den zum Verständnis notwendigen ‚roten Faden‘, und die Teilnehmer an den Theaterkursen sind sich sicher, ihr Publikum gut unterhalten zu können“, sagt Kursleiterin Susanne Petrovic-Farah.

Die Stückschreiber, Regisseure und Schauspieler der Klassen 9 und 10 haben Szenen akribisch erarbeitet, und es wurde fleißig improvisiert. Während einer Theaterfreizeit auf dem Bückeberg gab wie in den Jahren zuvor die Schauspielerin Christiane Hess theaterpädagogische Hilfestellung. Ein bewährtes Bühnentechnikerteam der Schule kümmerte sich um Sound- und Lichteffekte, und für die Herstellung der Kulissen legten sich tatkräftig Schüler der Wahlpflichtkurse „Kunst“ und „Gestaltendes Werken“ ins Zeug.

Eintrittskarten gibt es ab Mittwoch, 3. April, zum Preis von 2,50 Euro im Sekretariat des Schulzentrums und jeweils an der Abendkasse. sk




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige