weather-image
13°
×

...die Lebenskompetenz der Schüler zu stärken

Lions helfen Lehrern

Stadthagen (mw). "Erwachsen werden - Lions-Quest" ist der Titel eines dreitägigen Seminars gewesen, den der Förderverein des Lions Clubs Stadthagen im Café "Intermezzo" des Josua-Stegmann-Heims ausgerichtet hat. 28 Lehrer von drei Schaumburger Gymnasien haben dabei mehr über die Stärkung der psychosozialen Kompetenzen ihrer Schüler erfahren.

veröffentlicht am 29.07.2008 um 00:00 Uhr

Bei dem Seminar handelt es sich nach Auskunft von Lions-Club-Mitglied Friedhelm Hamann, ehemaliger Schulleiter des Wilhelm-Busch-Gymnasiums, um ein für die Sekundarstufe I konzipiertes Unterrichtsprogramm, durch das den zehn- bis 16-jährigen Schülern Lebenskompetenz vermittelt werden soll. Neben Aspekten wie etwa der Stärkung des Selbstwertgefühls gehe es auch um deren "soziale Verantwortung" für Mitschüler sowie um eine allgemeine "Werteerziehung, ohne die eine Gesellschaft nicht sein kann". Defizite in diesen Bereichen würden sich in Form von Schulmüdigkeit, fehlender Teamfähigkeit, Ängsten, Gewalt, Suchtverhalten und anderen Problemen zeigen. "Der Lehrer kann sich nicht nur auf die reine Wissensvermittlung verlassen", kommentiert Hamann die heutigen Anforderungen an die Lehrerschaft. Gemeinsam mit dem beruflich als Schulleiter tätigen Heinz-Dieter Ulrich gibt er den Kursteilnehmern in dem (in Kooperation mit dem niedersächsischen Kultusministerium realisierten) Seminar Methoden an die Hand, um die Unterrichtsinhalte durch eine handlungsorientierte Erlebnispädagogik (beispielsweise Rollenspiele) zu beleben. "Für mich war ein ganz wichtiger Punkt, neue Anregungen zu bekommen", erklärte Sonja Schrage, Lehrerin am Gymnasium Bad Nenndorf, ihr Interesse. Trotz "zig Büchern", die sie besitze, habe sie sich bislang "viele Dinge immer selber ausgedacht", um etwa die soziale Kompetenz ihrer Schüler zu stärken.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige