weather-image
Niedersachsenligist siegt souverän vor SV Nienstädt, VfR Evesen und TuS Rehren A.O.

Lokalmatador aus Bückeburg gewinnt "SE-Cup"

Hallenfußball (seb). Das Sparkassen-Masters-Turnier des VfL Bückeburg um den "SE-Cup" gewann der Lokalmatador aus der Residenzstadt. Auf den Plätzen folgten der SV Nienstädt und der VfR Evesen.

veröffentlicht am 30.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Der VfL Bückeburg holte sich den Sieg bei seinem eigenen Turnier

Der VfL Bückeburg setzte sich in überlegener Manier durch, war die technisch und spielerisch beste Mannschaft und stand schon vor dem letzten Spiel als Turniersieger fest. Florim Mustafa und Alexander Bremer glänzten mit jeweils vier Treffern. Der Bezirksoberligist aus Nienstädt holte sich den zweiten Rang, musste sich im Spiel gegen den VfL mit 1:4 geschlagen geben. In dieser Partie war Bückeburg deutlich besser, der SVN hatte zu viel Respekt vor dem großen Namen, agierte zu verhalten und musste auch in Unterzahl spielen, da Christos Christou für zwei Minuten auf der Strafbank saß. In Überzahl machte der Gastgeber den Sack zu. Die Tore für die Nottebrock-Truppe erzielten Könemann, Deppe, Mustafa und Bremer, für Nienstädt traf Busch. Nach dem schwer erkämpften 3:2-Auftakterfolg über den SV Obernkirchen, machte der VfL bereits in seinem dritten Spiel mit einem 2:0-Erfolg über den TuS Rehren A.O. den Turniersieg perfekt. Die Zuschauer in der "proppevollen" Kreissporthalle sahen interessante und faire Spiele, trotz derÜberlegenheit der Bückeburger. Die anderen Teams nahmen sich fleißig gegenseitig die Punkte weg. Absolutes Highlight war das 5:5 zwischen Nienstädt und Obernkirchen. Die Youngster des TuS Rehren A.O. landeten ein 1:0-Prestigeerfolg über den SVO (Tor durch Marco Thies) und wussten in der Halle zu gefallen. Der VfR Evesen nutzte das lasche Auftreten des VfL Bückeburg im letzten Spiel zu einem 4:1-Sieg und schob sich damit noch auf den dritten Platz vor. Auch die Routiniers des SV Obernkirchen erfüllten die Erwartungen und lebten von den Toren ihres Goalgetters Ludwig Castaldo. "Locke" traf fünf Mal und setzte sich im Losverfahren gegen den torgleichen Mirko Busch (SV Nienstädt) durch. Bester Torwart des "SE-Cups" wurde der Rehrener Carsten Hauser. Die Ergebnisse: VfL Bückeburg - SV Obernkirchen 3:2, VfR Evesen - SV Nienstädt 1:3, TuS Rehren A.O. - SV Obernkirchen 1:0, VfL Bückeburg - SV Nienstädt 4:1, VfR Evesen - TuS Rehren A.O. 2:2, SV Nienstädt - SV Obernkirchen 5:5, VfL Bückeburg - TuS Rehren A.O. 2:0, VfR Evesen - SV Obernkirchen 1:1, TuS Rehren A.O. - SV Nienstädt 2:5, VfL Bückeburg - VfR Evesen 1:4. Die Tabelle: 1. VfL Bückeburg (10:7/9), 2. SV Nienstädt (14:12/7), 3. VfR Evesen (8:7/5), 4. TuS Rehren A.O. (5:9/4), 5. SV Obernkirchen (8:10/2).

Die TuS-Youngster freuen sichüber den Sieg gegen den SVO.
  • Die TuS-Youngster freuen sichüber den Sieg gegen den SVO.



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare