weather-image
21°
×

Ortsrat Meinsen-Warber gewinnt bei der Reservistenkameradschaft

Lokalpolitiker verteidigen „Nachtmarsch“-Meistertitel

Meinsen-Warber (bus). Die Vertretung des Ortsrates Meinsen-Warber hat ihren Titel als Schaumburger Nachtmarschmeister erfolgreich verteidigt. Bei der mittlerweile zwölften Auflage des von der Reservistenkameradschaft Meinsen-Warber-Rusbend organisierten Wettbewerbs „Schaumburger Nachtmarsch“ verwiesen die Lokalpolitiker Rudi Beier, Christoph Vauth, Hartmut Rohlwing und Lothar Barth die Teams der Freiwilligen Feuerwehr Rusbend und der Schalmeienkapelle Meinsen-Warber auf die Plätze zwei und drei. Auf dem allgemein als undankbar bezeichneten, hier aber sehr ehrenvollen vierten Rang kam die Frauengruppe („Desperate Housewifes“) der Wehr Meinsen-Warber-Achum an.

veröffentlicht am 25.02.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 08:21 Uhr

Der Marsch führte über eine Strecke von neun Kilometern. Gefragt war nicht nur die reine Marschgeschwindigkeit, sondern auch sportliches Talent, Geschicklichkeit und Allgemeinwissen. Die Fähigkeiten wurden an sechs Stationen überprüft. Michael Wilke von der Reservistenkameradschaft freute sich über die Teilnahme von insgesamt 13 Gruppen. Die Teilnehmer wiederum freuten sich über die vorzügliche Betreuung unterwegs und im Ziel, wo die Übergabe des Wanderpokals erst weit nach Mitternacht über die Bühne ging.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige