weather-image
27°
Abschiedsparty am 25. Februar

„Lore 57“ ist dicht

Die „Lore 57“ in Rolfshagen hat geschlossen. Zeitlich und umsatztechnisch passte es nicht mehr für die Familie Borgogno. Eine Abschiedsparty für Stammkunden ist geplant.

veröffentlicht am 09.02.2018 um 18:17 Uhr

270_0900_81031_a_lore2_1002.jpg
Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

ROLFSHAGEN. Die Lore 57 in Rolfshagen ist seit Mittwoch geschlossen. Viviana Borgogno und ihr Vater Stefano haben sich kurzfristig zu der Schließung des Restaurants in der Rolfshagener Straße entschlossen.

„Ich schaffe das mit meiner kleinen Tochter nicht mehr und mein Vater ist gesundheitlich angeschlagen“, erklärte Viviana Borgogno, die zurück in die Altenpflege geht und dort geregeltere Arbeitszeiten hat. Es sei nicht möglich gewesen, Personal zu bekommen und auch die Umsätze seien zurückgegangen. „Wir sind nicht insolvent und wir wickeln hier auch alles korrekt ab“, stellte Stefano Borgogno klar.

Selbstverständlich würde auch das Geld für Gutscheine zurückgezahlt, die noch im Umlauf sind. „Ich bin in den nächsten Tagen hier in der Lore erreichbar, denn ich sorge hier noch für Ordnung. Außerdem sei er unter 01 71-5 13 85 45 erreichbar.

Ihre Stammkunden laden die Borgognos für Sonntag, 25. Februar, ab 17 Uhr zu einer kleinen Abschiedsparty bei Bier und Sekt ein.

„Wir verschwinden nicht einfach, wir sagen tschüss“, so Vater und Tochter.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare