weather-image
12°
×

5:4-Erfolg für JSG Rinteln/Engern

Lupenreiner Hattrick von Daniel Boateng

Jugendfußball (gk). Im Abstiegsduell der A-Junioren-Niedersachsenliga kassierte der VfL Bückeburg eine 1:3-Niederlage bei BTSV Eintracht Braunschweig II.

veröffentlicht am 12.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

A-Junioren-Niedersachsenliga: BTSV Eintracht Braunschweig II - VfL Bückeburg 3:1. Die Eintrachtler waren aggressiver als die Bückeburger, jedoch präsentierten sich die Gäste spielerisch überlegen, konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Der VfL vergab zwei hochkarätige Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Dafür nutzten die Braunschweiger in der 43. Minute eine Unachtsamkeit in der Gästedeckung zum 1:0 aus. Zu Beginn der zweiten 45 erhöhte der Gästeelf mit einem Konter auf 2:0. Dieses Gegentor rüttelte die Thürnau-Truppe auf. In der 73. Minute ein sehenswerter Angriff der Grün-Weißen: Voß marschierte über 60 Meter in die gegnerische Hälfte hinein und bediente Marius Mieruch mit einem präzisen Zuspiel, so dass der Mittelstürmer freistehend die Kugel zum 2:1 ins Netz schob. Im Lager der Grün-Weißen keimte nochmals Hoffnung auf ein Remis auf, doch wieder wurden reihenweise gute Gelegenheiten ausgelassen. So folgte in der 80. Minute die Ernüchterung: Nach einem Ballverlust im Mittelfeld kamen die Eintrachtler zum 3:1-Endstand. A-Junioren-Bezirksliga: JSG Rinteln/Engern - BW Neuhof 5:4. Die Rinne-Schützlinge, die gegen den Rangersten aus Neuhof ihre bisher beste Saisonleistung ablieferten, gingen konzentriert und engagiert in die Partie. Mit einem Paukenschlag wurde das Duell eröffnet, denn Daniel Boateng (1.) schloss ein genaues Zuspiel von Rinne zum 1:0 ab. Nach einem Pass von Yeni gelang Boateng (12.) das 2:0. In der 20. Minute schloss Boateng einen Angriff der Weserstädter zum 3:0 ab - ein lupenreiner Hattrick für den JSG-Angreifer. Tim Sasse erhöhte in der 25. Minute auf 4:0. Die Gäste kamen durch Göhrs in der 44. Minute zum 4:1-Anschlusstreffer. Wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff stellte Samer Mahmo den alten Abstand wieder her, denn nach einem Sololauf von Boateng schob er dessen Querpass freistehend zum 5:1 ins Neuhofer Gehäuse. Der Gästespieler Martinovic (50.) handelte sich eine Rote Karte ein. Doch dieser Platzverweis brachte viel Hektik und Unruhe durch die Blau-Weißen ins Spiel. In der 53. Minute brachte Even die Gäste auf 5:2 her-an.JSG-Schlussmann Wellhausen (65.) wehrte einen Strafstoß der Neuhofer noch ab, doch der Nachschuss landete im Tor der Weserstädter - 5:3. Der Rintelner Mahmo wurde in der 70. Minute des Feldes verwiesen. Die Neuhofer kamen in der 73. Minute auf 5:4 heran, als der Kopfball von Tim Sasse im eigenen Kasten einschlug. Diesen knappen Vorsprung brachten die Weserstädter über die Runden.




Anzeige
Anzeige