weather-image

Kirchenvorstand missbilligt Werbemethoden für Blatt-Abo / Werbeagentur weist Vorwürfe zurück

Machen Drücker Druck? Kirche distanziert sich

Rolfshagen/Kathrinhagen (rnk). Der Besucher, der vor gut zwei Wochen bei Pastorin Dr. Heike Köhler klingelte, machte durchaus einen guten Eindruck. Weil die "Evangelische Zeitung" (EZ), die christliche Wochenzeitung für Niedersachsen, wie viele andere Zeitungen auch, unter bröckelnden Abonnentenzahlen leide, solle in den verbundenen Kirchengemeinden Kathrinhagen und Rolfshagen eine Werbekampagne gestartet werden. Und ob die Pastorin durch ihre Unterschrift bestätigen könne, dass es sich um eine seriöse kirchliche Zeitung handelt? Köhler hatte keine Einwände und unterschrieb. Jetzt haben sich die verbundenen Kirchengemeinden von den Methoden, mit denen geworben wurde, ausdrücklich distanziert.

veröffentlicht am 07.02.2007 um 00:00 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige