weather-image
Feuerwehren der Samtgemeinde Niedernwöhren löschen Brand in Nordsehl / Landstraße gesperrt

Mähdrescher steht in Flammen

NORDSEHL. Ein Mähdrescher ist am Montagabend an der Nordsehler Landstraße in Brand geraten. Die Ortsfeuerwehren Meerbeck-Niedernwöhren, Nordsehl-Lauenhagen und Pollhagen wurden um 19.46 Uhr alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort ankamen, stand die Maschine bereits in Vollbrand. Ursache ist nach Polizeiangaben wohl die große Hitze gewesen.

veröffentlicht am 24.07.2018 um 16:56 Uhr

270_0900_101729_nw_maehdrescher_pr_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie ein Pressesprecher der Samtgemeindefeuerwehr mitteilt, bekämpfte ein Trupp unter schwerem Atemschutz den Brand im Fahrzeuginneren. Eine Viertelstunde nach der Alarmierung war das Feuer gelöscht. Anschließend wurde der Mähdrescher mit einer Wärmebildkamera auf weitere Glutnester überprüft.

Da der Mähdrescher mitten auf der Straße stand, musste vorübergehend auch die Landstraße im Bereich der Einsatzstelle voll gesperrt werden.

Aufgrund der großen Hitzeentwicklung wurden bei dem Feuer Hydraulikschläuche beschädigt, sodass Öl aus dem Fahrzeug ausgelaufen und auf die Straße geraten ist. Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute verhinderten, dass die Flüssigkeit in die Kanalisation gelangte, sicherten die Einsatzstelle mit Ölbindemitteln ab und stoppten so eine weitere Kontamination der Umwelt.

Anschließend machten Mechaniker das Fahrzeug soweit transportierbar. Der Mähdrescher wurde mithilfe zwei weiterer Landmaschinen und der Unterstützung der Feuerwehr zurück zum Hof des Eigentümers gebracht. Die Straße wurde von einem Reinigungsunternehmen gesäubert.

Nach etwa drei Stunden war die Arbeit für die Feuerwehr beendet. Im Einsatz waren 40 Feuerwehrleute, die Polizei sowie das Amt 66 für Kreisstraßen, Wasser- und Abfallwirtschaft.ano, kil




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare