weather-image
×

Grundschüler aus der vierten Klasse überzeugen in einem landesweiten Rechen-Wettstreit

Mathe-Asse aus Sachsenhagen

Sachsenhagen. Die Sachsenhäger Schüler der vierten Klasse gehören zu den besten im Fach Mathematik in Niedersachsen. Das stellte sich mit der Auswertung der Mathe-Olympiade in Niedersachen (MO-Ni) für die dritten und vierten Klassen kürzlich heraus. Emilie Gendolla, Celine Bahnmüller, Mathis Bremer, Paul Gendolla und Marlene Gendolla bewegen sich dabei in der landesweiten Spitzengruppe.

veröffentlicht am 28.05.2013 um 19:23 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:42 Uhr

Autor:

Insgesamt 44 Schüler der Sachsenhäger Grundschule nahmen ab Dezember 2012 an dem Wettstreit außerhalb des Unterrichtes teil, berichtete Schulleiterin Imke Herrmann am Dienstag bei der Vergabe der Auszeichnungen. 25 Schüler aus der dritten und 19 Schüler aus der vierten Klasse rechneten sich durch eine Vielzahl an Rechenaufgaben. Von einfachem Plus- und Minusrechnen bis hin zu Textaufgaben, Geometrie und Wahrscheinlichkeitsrechnung reichte das Aufgabenfeld, das in drei Schwierigkeitsstufen unterteilt war.

Das bemerkenswerte an MO-Ni sei, dass die Schüler alle Aufgaben außerhalb des Unterrichtes zu lösen hatten – in Heimarbeit ohne Unterstützung der Lehrer. Hatten die Schüler dann ihre Aufgaben fertig und eingereicht, kamen sie je nach Punktzahl eine Runde weiter. In die dritte Runde des Landesvergleiches schafften es sogar mehr als zehn Schüler aus Sachsenhagen.

Das Engagement und die Lernbereitschaft der beteiligten Schüler müsse man ehren, befanden Herrmann und ihre Mathematiklehrerinnen – und zeichneten die Schüler aus. Jeder bekam einen Teilnehmeraufkleber, jene, die auch in der zweiten Runde noch mitmachten, eine Teilnehmerurkunde und jene, die es in die dritte Runde schafften, auch diesen Erfolg noch einmal gesondert beurkundet. Die fünf Treppchenplatzierten erhielten zudem eine Siegerurkunde.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige