weather-image
15°
×

30 Teams zeigten ihren Ehrgeiz und sportliche Fitness

Mehr als 1000 Zuschauer bei der Mini-WM in Reher

Reher. Die von der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Reher organisierte Mini-Weltmeisterschaft für junge Fußballteams war sehr erfolgreich. Was am Freitagabend mit zehn E-Teams begann, am Samstagmorgen mit 12 F-Teams und am Samstagnachmittag mit acht G-Teams weiterging, war ein reiner Zuschauer-Magnet.

veröffentlicht am 23.07.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:09 Uhr

„So viele Autos haben schon lange nicht mehr am Sportplatz gestanden“, meinte Mitorganisator Basti Göbel erfreut über die mehr als 1000 Zuschauer beim letzten Turnier vor den Sommerferien. Bei tropischen Temperaturen um 30 Grad am Freitag setzte sich das Team aus Hilligsfeld gegen Großenwieden mit 3:2 durch. Auf dem 3. Platz landete der Gastgeber, die JSG Reher. Am Samstag gingen 12 F-Teams in zwei Gruppen an den Start. Die beiden Gruppensieger TB Hilligsfeld und die JSG Aerzen/Reher lieferten sich ein spannendes Endspiel, in der letzten Minute schossen die „roten Teufelchen“ das glückliche 1:0.

Beim Turnier am Samstag ging es um den Marktkauf-Mini-WM-Wanderpokal, um den acht G-Jugendmannschaften kämpften. Die kleinsten Fußballer lieferten sich tolle Spiele und jede Aktion wurde von den vielen Fans bejubelt. Am Ende konnten die Kids der JSG Aerzen/Reher/Groß Berkel den großen Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Für alle gab es Medaillen als Erinnerung, über die sich besonders die Kinder aus Ottenstein freuten. „Das waren für mich die Gewinner der Herzen“, so Turnierleiter Michael Evers, „die Kids haben kein Tor geschossen und waren alle einen Kopf kleiner.“

Evers dankte auch den Eltern seiner E-Jugend, die zwei Tage lang im Dauereinsatz an Pommesstation und Bratwurstgrill halfen und er dankte dem Marktkauf in Hameln, der die Mini-WM seit 14 Jahren unterstützt.




Anzeige
Anzeige