weather-image
27°
×

Nachwuchs gesucht: Steinberger Gesangverein „Heimattreu“ will für sich werben

„Mehr auf die Steinberger zugehen“

Steinbergen (rd). Heinz Holstein, Vorsitzender des Steinberger Gesangverein „Heimattreu“, konnte zu der Jahreshauptversammlung seines Vereins im „Steinberger Hof“ nicht nur anwesende Mitglieder, sondern auch die Vorstandsvorsitzende der schaumburg-lippischen Sängervereinigung, Angelika Jung, den Ortsbürgermeister Heiner Bartling (SPD) und seine Stellvertreterin Helga Gruhler (CDU) begrüßen.

veröffentlicht am 12.03.2008 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:42 Uhr

Geehrt wurden für zehnjährige Mitgliedschaft Ruth Lipke, für 25 Jahre Mitgliedschaft lnge Kappmeier, Anni Dorenbos, Gabriele Rönnspieß und für 60-jährige Vereinszugehörigkeit Christa Blaumann. Da der Verein seit inzwischen 60 Jahren besteht, wurden die Gründungsmitglieder Christa Blaumann und Hubertus Böer mit einem besonderen Geschenk geehrt.

Die Vorstandsvorsitzende der schaumburg-lippischen Sängervereinigung Jung lobte die Sänger aus Schaumburg dafür, „dass hier noch so viel Teilnahme besteht“ (Jung). Danach folgte die Ehrung der fleißigsten Sänger durch Patricia Böer. Holstein berichtete von momentan 29 aktiven und 54 passiven Mitgliedern sowie den Mangel an Aktiven.

Im Anschluss daran sprach sich Ortsbürgermeister Bartling dafür aus, die Seniorenweihnachtsfeier auch in diesem Jahr wieder stattfinden zu lassen. Auch sprach er die in diesem Jahr stattfindenden Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen des Chores an.

Im Anschluss bedankte sich Dirigent Hubertus Böer für die rege Mitarbeit der Steinberger Sänger und lobte seinen „Fanclub“. Weiterhin bedankte er sich beim Vorstand für die gute Zusammenarbeit und betonte die Notwendigkeit, auf die Steinberger zuzugehen und verstärkt Werbung für sich zu machen.

Holstein lobte Böer für sein Engagement. Zum Abschluss sang der Chor noch „Wer schön sein will muss leiden“.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften: Gabriele Rönnspieß (v.l.), Ruth Lipke, die Gründungsmitglieder Christa Blaumann und Hubertus Böer sowie Anna Dorenbos.

Foto: pr.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige