weather-image
×

Michael macht die Flecken-Shirts für die Stars

Michael Pixis selbst entworfene T-Shirts sind bei Promis beliebt.
Eigentlich ist es ganz einfach: T-Shirts mit Farbe besprenkeln, den eigenen Namen draufsticken und dann verkaufen. Michael Pixis ist 17 Jahre alt und macht genau das. Sogar Madonnas Tochter Lourdes hat bereits ein Shirt von ihm.

veröffentlicht am 26.03.2010 um 10:41 Uhr
aktualisiert am 09.04.2010 um 16:13 Uhr

Michael Pixis selbst entworfene T-Shirts sind bei Promis beliebt.

Foto: pr

Eigentlich ist es ganz einfach: T-Shirts mit Farbe besprenkeln, den eigenen Namen draufsticken und dann verkaufen. Michael Pixis ist 17 Jahre alt und macht genau das. Sogar Madonnas Tochter Lourdes hat bereits ein Shirt von ihm. Auf die Idee kam Michael, als er in einer Reportage sah, wie ein Künstler Farbe in die drehende Turbine eines Flugzeuges spritzte und die Leinwand gegenüber damit bunt besprenkelte. Das Bild wurde für 60 000 Dollar verkauft. Für Michael sah das Farbspritzerbild cool aus. Er entschloss sich, dasselbe bei sich zu Hause auszuprobieren. Ein bisschen Farbe und eine geeignete Wand – und schon entstand ein Bild. Loslassen konnte ihn dieses Motiv allerdings nicht, so entschloss er sich, das Muster in seiner Badewanne auf ein T-Shirt zu malen. Als er dieses seinen Freunden zeigte, wollten einige von ihnen auch eins haben. Auf die Idee Maria Beckmann von „Germany’s Next Topmodel“ so ein Shirt zu schenken, kam eine Freundin. Warum auch nicht: Gemalt, verpackt – Maria zugeschickt. In der Lokalzeitung Mainpost sah er einige Zeit später ihr Bild, auf dem sie es trug. Zwei weitere Stücke wurden von ihm angefertigt. Diesmal für Madonna und ihre Tochter Lourdes. Also flog er bald darauf mit seiner Freundin nach London. Er legte ein Päckchen vor Madonnas Haustür. Ein paar Minuten später entschied er sich, noch einmal zu gucken, ob die Tüte weg war – und tatsächlich: Sie stand nicht mehr da. In dem amerikanischen Promi-Magazin „Just Jared“ sah er kurze Zeit später das Bild von Lourdes, die unter ihrer Jacke sein T-Shirt mit den Flecken anhatte. Auch für Sienna Miller und Jude Law, die auch in London wohnen, entstanden in kurzer Zeit zwei Exemplare. Trotz allem will Michael Pixis kein Modedesigner werden, sondern Innenarchitekt. Somit bleibe das mit den T-Shirts wohl eher ein Hobby, sagt er. Trotzdem verkauft Michael seine Shirts in Würzburg in einem Café und in einem Online-Kaufhaus. Ein Shirt soll rund 35 Euro kosten. Denn sie sind immer noch Unikate, die mit Pinsel und Farbe in mühevoller Arbeit hergestellt werden. Geplant ist auch schon die nächste Promi-Aktion.

Lourdes (li.) mit einem Pixis-Shirt. Foto: „Just Jared“



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige