weather-image
23°

Mieten: Bayern teuer, NRW und Osten günstiger

Berlin (dpa) - Das Wohnen ist im Süden Deutschlands besonders teuer, in Nordrhein-Westfalen und Ostdeutschland günstiger. Das geht aus einer Auswertung von Mietspiegeldaten im Auftrag der Linksfraktion im Bundestag hervor. Der Stadtforscher und ehemalige Berliner Staatssekretär Andrej Holm hat dafür die Bestandsmieten in mehr als 300 deutschen Städten untersucht. Besonders hoch war die durchschnittliche Warmmiete pro Quadratmeter 2018 mit 10,45 Euro in München. Besonders günstig wurden Wohnungen in Warstein in NRW mit 4,64 Euro pro Quadratmeter vermietet.

veröffentlicht am 13.06.2019 um 12:57 Uhr
aktualisiert am 13.06.2019 um 22:00 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare