weather-image
23°

Vor Gericht: Drei Jahre Haft für Drogenhändler / Zwei Bewährungsstrafen widerrufen

Minderjährige (16) mit Heroin versorgt

Obernkirchen/Bückeburg (ly). Der letzte Trip führt ins Gefängnis. Für drei Jahre hat das Bückeburger Schöffengericht einen Eilser Rauschgifthändler (24), der überwiegend in Obernkirchen mit der harten Droge Heroin gedealt hatte, aus dem Verkehr gezogen. Und dabei bleibt es nicht: Bereits im Vorfeld des Prozesses waren zwei einschlägigeBewährungsstrafen aus früheren Verurteilungen widerrufen worden, die nun verbüßt werden müssen. Das ergibt zusätzlich noch einmal mehr als zwei Jahre Haft.

veröffentlicht am 06.04.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:27 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige