weather-image
10°
×

Team Meinsen-Warber gewinnt Ortschafts-Elfmeterschießen des FC Hevesen

Mit 17 Toren auf den 1. Platz

Achum (bus). Die Vertretung von Meinsen-Warber hat beim Elfmeterschießen der Ortschaften im Rahmen der Sportwerbewoche des FC Hevesen das bessere Ende für sich gehabt. Der Sieg der Meinsen-Warberaner war umso bemerkenswerter, da dieses Team als einziges eine Frau mitwirken ließ. Die stellvertretende Ortsbürgermeisterin Gudrun Vauth enttäuschte das in sie gesetzte Vertrauen keineswegs und steuerte einen Treffer zum Gesamterfolg bei.

veröffentlicht am 08.08.2012 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 22:41 Uhr

Insgesamt erzielte Meinsen-Warber ein Torverhältnis von 17:13. Was in der Endabrechnung für sieben Punkte und den Gewinn des von Rusbends Ortsbürgermeister Andreas Struckmann spendierten Wanderpokals ausreichte. Vorentscheidend für den Gesamtsieg war das 5:4 von „M/W“ gegen die Bückeburger Mannschaft, die in der Schlusstabelle mit sechs Punkten auf dem zweiten Rang einkam. Die Plätze drei bis fünf belegten die Teams aus Scheie, Rusbend und Achum.

„Wir haben uns einmal mehr als freundliche Gastgeber erwiesen und den anderen großzügig den Vortritt gelassen“, meinte Gerhard Schöttelndreier mit einem nicht zu übersehenden Augenzwinkern. Achums Ortsvorsteher betonte zugleich, dass der Wettstreit der Elfmeterschützen keine bierernste Angelegenheit sei. „Hier überwiegen der Spaß und das Vergnügen an der Sache.“ Schöttelndreier bedankte sich bei Frank Möller, der das kurzweilige Kräftemessen hervorragend organisiert habe.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige