weather-image
×

TSV Todenmann-Rinteln III auf Platz drei

Mit 385 Lebensjahren noch ein Top-Team

Tischtennis (peb). Alter schützt vor Klasse nicht: Dass die jungen Senioren der dritten Mannschaft des TSV Todenmann-Rinteln das Spiel mit dem kleinen Zelluloidball noch sehr gut beherrschen, zeigt der dritte Tabellenplatz in der 2. Bezirksklasse, Staffel 7, nach der Hinrunde.

veröffentlicht am 14.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Vladimir Pinjuh, Dr. Volker Rübberdt, Edgar Brandt, Friedhelm Hoppe, Germut Bizer und Klaus Hundenborn kommen auf stolze 385 Jahre. Die Spieler der konkurrierenden Teams bringen es selten auf über 150 Jahre. Mit Routine und einer gehörigen Portion inneren Ruhe und Gelassenheit holte das Sextett aus dem Kirschendorf 15:3 Punkte und liegt nur zwei Zähler hinter dem Spitzenreiter TSV Steinbergen (17:1) und dem Zweitplatzierten TSV Hespe II (16:2). Diese hervorragende Ausgangsbasis lässt für die Rückrunde im Kampf um die Meisterschaft noch alles offen und die Konkurrenz zittern.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige