weather-image
20°
×

Proklamation beim feierlichen Ball: Stefan Witten ist neuer Stadtschützenkönig

"Mit Abstand das erfolgreichste Jahr": Krankenhäger sind beste Schützen

Rinteln (who). Die Stadtmeisterschaft ist der wohl unbestrittene Höhepunkt im Jahr der Rintelner Schützen. Beim anschließenden Stadtkönigsball im Brückentorsaal können sich die Majestäten und Pokalgewinner feiern lassen. Eine Person steht an diesem Abend jedoch im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit: der Stadtkönig, den allein die amtierenden Regenten unter sich ausschießen dürfen.

veröffentlicht am 25.10.2008 um 00:00 Uhr

Stefan Witten vom Schießsportverein (SSV) Krankenhagen war es dieses Mal, dessen Proklamation wie ein streng gehütetes Geheimnis erst nach der allgemeinen Siegerehrung gelüftet wurde. Zuvor hatten die Königspaare den Ball festlich zur Musik der "Atlantic-Band" eröffnet. Der Organisator und Zeremonienmeister des Königsballs, Heiner Pape von den Rintelner Bürgerschützen, war es schließlich, der Witten feierlich die Kette des Stadtkönigs umhängte. Witten hat damit Andreas Bergmann vom Einwohnerschützen-Bataillon Rinteln abgelöst und darf sich gleichzeitig für ein Jahr als "Schützen-Kaiser" fühlen. Vize-Stadtschützenkönig wurde Thomas Nähring von der Kyffhäuserkameradschaft Steinbergen/Deckbergen vor Rolf Klein von den Rintelner Einwohnerschützen. Insgesamt haben sichüber 120 Schützen an den Stadtmeisterschaften beteiligt, die von den Einwohnerschützen auf dem Steinanger ausgerichtet wurden. Im Luftgewehrschießen der Mannschaften gewann der SSV Krankenhagen 1, im Einzel gewann Marvin Voge vom SSV Krankenhagen. Im Kleinkaliberschießen der Mannschaften hieß der Sieger ebenfalls der SSV Krankenhagen 1, im Einzel gewann Renate Niederland der Einwohnerschützen. In der Disziplin "English Match" gewann beiden Mannschaften der SSV Todenmann, im Einzel Marvin Voge vom SSV Krankenhagen. Mit einem Wert von 1,7 legte Frank Exner vom SSV Todenmann das beste Ergebnis der Teilwertung vor. Das beste Gesamtergebnis der Mannschaftswertung bei Luftgewehr und Kleinkaliber erzielte der SSV Krankenhagen 1. Er holte sich damit den Friedrich-Wilhelm-Hoppe-Pokal. In der Einzelwertung siegte Stefanie Schweda vom SSV Krankenhagen und bekam den Karl-Lange-Pokal. Insgesamt sammelten die Krankenhäger Schützen die meisten Punkte. "Für uns war dieses Jahr auf Stadtebene mit Abstand das erfolgreichste", freute sich der Vereinsvorsitzende Marvin Voge.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige