weather-image
×

ADAC spendiert Warnwesten

Mit „Felix und Frieda“ zur Schule

Rodenberg (bab). Der Schulweg wird für die Erstklässler der Julius-Rodenberg-Schule nun sicherer. Die ADAC-Stiftung „Gelber Engel“ hat in Zusammenarbeit mit der BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ und der Deutschen Post den vierzügigen Jahrgang komplett mit Warnwesten ausgestattet. Übergeben wurden die grellgelben Kapuzenwesten von Anne-Rose Anderke vom Stadthäger Motorclub.

veröffentlicht am 05.11.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 06:41 Uhr

Vernehmlich hielten die Kinder die Luft an, als Schulleiterin Elke Bode „eine Überraschung“ ankündigte und ihnen das Geschenk verriet. „Ihr müsst mir versprechen, die Westen auch in der Herbstzeit zu tragen“, verlangte Anderke, bevor die Kinder ihr neues Sicherheits-Outfit in Empfang nahmen.

Wegen Dunkelheit, Nebel und Regen lauern auf dem Schulweg Gefahren im Straßenverkehr, erklärten Anderke und Bode den Schülern den Zweck der Aktion. Und weil die Kinder so klein seien, würden sie mit den gelben Jacken besser von den Autofahrern wahrgenommen. Dafür sorgen auch „Felix und Frieda“, die Figürchen auf der Rückenseite der Weste, die zusammen mit anderen reflektierenden Applikationen den Leuchteffekt verstärken.

Der ADAC habe 750 000 Westen an 16 000 Schulen herausgegeben, erläuterte Anderke. Der Motorclub Stadthagen arbeite eng mit dem Automobilclub zusammen. Laut ADAC liegt der Wert einer jeder dieser Westen bei 4,95 Euro.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige