weather-image
21°
×

Mit Steinmeier nach Indien

Landkreis (rd). Auf Einladung von Außenminister und Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier begleitet der heimische Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy diesen im kommenden Monat bei einem Staatsbesuch in Indien. Steinmeier, designierter Kanzlerkandidat der SPD, will den Subkontinent drei Tage zu politischen Gesprächen bereisen. Außer der Hauptstadt Delhi ist ein Besuch in der südindischen Metropole Bangalore vorgesehen.

veröffentlicht am 10.10.2008 um 00:00 Uhr

Edathy reist auf Wunsch von Steinmeier als Experte für die deutsch-indischen Beziehungen mit. Der hiesige Mandatsträger ist außer seiner Aufgabe als Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestages stellvertretender Vorsitzender der deutsch-indischen Parlamentariergruppe und Vorsitzender der für fünf Nachbarländer Indiens (Afghanistan, Pakistan, Nepal, Bangladesch und Sri Lanka) zuständigen deutsch-südasiatischen Parlamentariergruppe. Steinmeier hat Edathy vor wenigen Tagen kontaktiert und angeregt, dass Edathy bei der dreitägigen Indien-Reise mit dabei ist. Edathy, der zu vielen indischen Politikern im engen Kontakt steht, hat zugesagt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige