weather-image
„Condor“ gewinnt Fürst als Schirmherren / Viele Piloten und Flugzeuge erwartet / Kein Eintritt, aber eine Tombola

Modellflieger unterstützen Hilfsaktion „Kinder in Not“

Bückeburg/Meinsen (bus). Der Flugmodellclub „Condor“ Bückeburg (FMC) kündigt für Sonntag, 13. September, ein großes Modellflieger-Freundschaftstreffen an. Mit der um 10.30 Uhr auf dem Vereinsflugplatz beginnenden Veranstaltung wollen die FMC-Mitglieder die Aktion „Kinder in Not“ unterstützen. „Wir freuen uns ganz besonders, dass der Schirmherr dieser Hilfsinitiative, Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, auch die Schirmherrschaft über unser Vorhaben übernommen hat“, erklärt FMC-Vorsitzender Andreas Ahrens-Sander.

veröffentlicht am 16.08.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 05:41 Uhr

Der Flugmodellclub „Condor“ engagiert sich für die H

Der Fürst wird nach Ahrens-Sanders Angaben dem in Meinsen zwischen Mittellandkanal und Schaumburger Wald gelegenen Flugfeld am Veranstaltungstag einen Besuch abstatten und das Treffen gemeinsam mit Bückeburgs Bürgermeister Reiner Brombach eröffnen.

Viele Flieger und Flugzeuge erwartet

Der Vorsitzende: „Nicht zuletzt wegen des hohen Besuchs erwarten wir sehr viele Piloten und Flugzeuge und hoffen auf einen regen Besucherandrang.“ Viele Mitglieder benachbarter Vereine hätten ihr Kommen bereits jetzt fest zugesagt.

Die Vorführungen können eintrittsfrei bestaunt werden. Außer zahlreichen fliegerischen Kunststücken bietet „Condor“ eine mit zahlreichen attraktiven Preisen ausgestattete Tombola an. Auf die jungen Besucher wartet eine Bastelecke, für das leibliche Wohl von Gästen und Teilnehmern ist durch die Mitglieder ebenfalls gesorgt. Gegen Mittag wird ein Lehrer/Schüler-Flugbetrieb angeboten, der Interessenten die Gelegenheit eröffnet, selbst ein Modell unter fachkundiger Anleitung zu steuern.

Eine Anfahrtsskizze und weitere Informationen über den FMC sind auf der Internetseite www.fc-condor.de zu finden.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare