weather-image

Bückeburger Niederung: Leitbild und Entwicklungskonzept entwickelt / Bundesstiftung Umwelt soll mitfinanzieren

Moderator bringt verschiedene Interessen unter einen Hut

Bückeburg. Naturschutz, Landwirtschaft, Naherholung und Wasserbewirtschaftung: Diese gegenläufigen Interessen treffen auf den 600 Hektar des Naturschutzgebietes Bückeburger Niederung gleich vor den Toren der Stadt aufeinander. Nicht immer konfliktfrei, wie es in der Sache der Natur liegt. Um die verschiedenen Interessen - fallsüberhaupt möglich - unter einen Hut zu bekommen, wurden im vergangenen Jahr Verbände, Behörden, Verwaltungen, Grundeigentümer und Naturschützer (immerhin insgesamt 19 Nutzergruppen) zu insgesamt fünf Gesprächen an einen Tisch geladen; das alles unter der Obhut eines Moderators, unter Ausschluss der Öffentlichkeit und ohne den sonst üblichen Parteienproporz.

veröffentlicht am 17.01.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:28 Uhr

Damit das Naturschutzgebiet Bückeburger Niederung weiter in die
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige