weather-image
21°
×

Offenes Denkmal im Besucherbergwerk

Modern(e) Umbrüche

KLEINENBREMEN. Zum Tag des offenen Denkmals unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ am Sonntag, 8. September, geht das Besucher-Bergwerk und Museum neue Wege über das Außengelände der unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen Industrieanlagen auf seinem Gelände. Die Führung wird den Teilnehmenden die Möglichkeit geben, Informationen über den Lokschuppen, die Gleisanlage, das ehemalige Betriebsgebäude (heutiges Museum), die Sieb- und Brechanlage und das Wiegehaus im Steinbruch zu erhalten.

veröffentlicht am 05.09.2019 um 11:14 Uhr

Dabei erhalten die Teilnehmenden die Gelegenheit, wissenswertes über die Entwicklung der Industriearchitektur in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu erfahren. Dabei wird nicht nur auf die Frage nach dem Baumaterial und der Bedeutung von Backstein, Klinker und Beton, sondern auch auf die Frage, wie weit sich industriell genutzte Architektur auch stilistischen Ausprägungen der Baugeschichte unterwerfen konnte, eingegangen. Ebenso soll während der Führung auf die Frage der Transportwege im und am Steinbruch eingegangen werden.

Die Führung wird unser Bergwerksführer Matthias Lorenz, der Wirtschaftsgeschichte mit Schwerpunkt Industriegeschichte studiert hat, durchführen. Zum Ende der 90-Minütigen Führung wird er den Teilnehmenden einen Teil des Besucher-Bergwerks und somit den unter Tage befindlichen Industrieanlagen zeigen.

Es gibt drei Führungen, die um 11.30, 13 und 14.30 Uhr starten. Es wird warme Kleidung und festes Schuhwerk für die Einfahrt ins Bergwerk, Anmeldung per Email an info@bb-mk.de oder unter (0 57 229 90 223.

Der Turm der Sieb- und Brechanlage in seiner heutigen Form.



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige