weather-image
21°
×

Molière im Kurtheater

Ohndorf. Mit einem Klassiker von Molière geht das Ohndorf-Theater in die Wintersaison 2008/2009. Die Laienschauspieler zeigen die Komödie "Der eingebildete Kranke". Ob es sich dabei wirklich um eine Komödie handelt, muss sich laut Theater-Chef Oskar Wedel erst noch zeigen.

veröffentlicht am 16.10.2008 um 00:00 Uhr

Denn die Hauptfigur sei alles andere als ein lustiger Vogel. Und schon sind wir bei der Geschichte. Argan ist ein Isegrim, humorlos, egoistisch, allein auf sein Wohlergehen bedacht. Dem hechelt er desto mehr hinterher, je mehr er meint, krank zu sein. Von allen Seiten müsse er gehegt und gepflegt werden. So sehr verheddert er sich in sein Schicksal, dass alle ihn an der Nase herumführen können. "Und genau da beginnt das Lustspiel", freut sich Wedel schon auf die Premiere am Montag, 17. November, um 19.30 Uhr im Kurtheater Bad Nenndorf. Ein zweites Mal stehen die Ohndorfer dort am 5. Januar auf der Bühne. Karten gibt es für 6, 8 oder 10 Euro in der Wandelhalle.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige