weather-image
19°
×

24:20-Erfolg für die Schaumburg Rangers

Moritz Meyer nimmt das Gästegeschenk dankend an

Football (seb). In einem echten Krimi gewannen die Schaumburg Rangers gegen Cloppenburg Titans 24:20.

veröffentlicht am 14.07.2008 um 00:00 Uhr

Das Bückeburger Team hatte gegen den Tabellenzweiten einen Traumstart. Robert Schramm überbrückte die letzten Yards und trug das Ei in die Endzone zur 6:0-Führung. Die Gäste schlugen mit ihrem ersten Angriff zurück und punkteten zum 7:6. Die Offense der Rangers ließ sich nicht beirren und schaffte es im zweiten Viertel, wieder in Führung zu gehen. Nach einem Pass von Quarterback Hannes Holthöfer auf Runningback Oliver Weigelt hieß es 12:7 für die Rangers. Das Spiel wog hin und her. Die Titans schlugen erneut zurück und gingen zur Halbzeit mit 14:12 in Front. Das dritte Viertel wurde von den Abwehrreihen dominiert, sodass keine Mannschaft zu zählbaren Erfolgen kam. Durch einen gelungenen Lauf des Gäste-Quarterbacks erhöhten die Cloppenburger zu Beginn des letzten Viertels auf 20:12. Aber die Rangers gaben sich nicht geschlagen und die Defense um Markus Zimmermann und Markus Kotek läutete mit einem Ballgewinn und abschließenden Laufin die Endzone die Wende ein. 18:20 lautete der Rückstand sieben Minuten vor dem Ende. Mit guter Abwehrarbeit wurden die Cloppenburger zum Punt gezwungen. Dieser misslang und Fullback Moritz Meyer nahm das Geschenk an und brachte die Schaumburg Rangers 40 Sekunden vor Abpfiff mit 24:20 in Front. Die Titans konnten nicht mehr zurückschlagen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige