weather-image
11°
×

SV Wölpinghausen: Einblick in Vereinsarbeit

Motiviertüber den Geräteparcours

Wölpinghausen (jpw) . "Querschnitt der Vereinsarbeit" oder Familienfest? Die Verantwortlichen des SV Wölpinghausen bekommen beides unter einen Hut. Sportliche Aspekte und geselliges Miteinander haben sich beim Sommerfest die Waage gehalten.

veröffentlicht am 08.07.2008 um 00:00 Uhr

"Rückenfit", "Spann mal ab" und "Speck weg" - der SV Wölpinghausen befindet sich nicht nur mit seinem zusätzlichen Kursangebot auf der Höhe der Zeit, auch das Programm in den Gruppen und Sparten des Vereins findet viel Resonanz. So hatte das Sommerfest rund um die Turnhalle, den Schützenkeller und auf der baumbestandenen Rasenfläche bei bestem Wetter regen Zulauf und trug den Charakter eines Familienfestes. Die Spiel- und Spaß-Kindergruppe eröffnete den sportlichen Teil des Nachmittages in einer von Beginn an gut gefüllten Halle. "Wir wollen einen Querschnitt aus unserer Vereinsarbeit zeigen und einen kleinen Einblick in die Arbeit der einzelnen Gruppen und Sparten geben", sagte der stellvertretende Vorsitzende, Bernd Düllmann. Die Taekwondo-Kinder fanden genauso den Beifall wie die anschließende Step-Aerobic-Gruppe. Danach tanzten die Jüngsten, bevor das Eltern-Kind-Turnen den ersten Teil abrundete. Nach der Pause bat Moderator Klaus von der Wall Publikum und Aktive wieder in die Halle - und die jungen Turner an Barren, Kasten und Reck. Zunächst liefen, sprangen, turnten und kugelten die Vier- bis Sechsjährigen mit voller Konzentration, Motivation und viel Spaß über den Geräteparcours, ihnen folgten die Kinderturner von sieben Jahren an. Die Frauen- und Seniorenturnerinnen des Vereins setzten den Reigen der Gruppen fort, bevor die Kindertänzer die Halle betraten. Die Jedermann-Sportler beschlossen nach rund drei Stunden den sportlichen Teil der Vereinsvorstellung.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige