weather-image
16°
×

Kreisstraße 80 seit vergangenem Sonnabend gesperrt

Motorradfahrer wollen gegen Fahrverbot angehen

Möllenbeck (wm). Seit dem letzten Wochenende ist die Kreisstraße 80 zwischen Möllenbeck und Krankenhagen für Motorradfahrer gesperrt - durchgesetzt haben das letztlich vor allem Anwohner der Hildburgstraße, die nicht mehr bereit waren, den Lärm und die Motorradinvasion ausgerechnet an den Wochenenden hinzunehmen.

veröffentlicht am 24.07.2008 um 00:00 Uhr

Jetzt wollen Motorradfahrer dagegen angehen. Wie Günter Beyer, Inhaber des Motorradtreffpunkts und Lokals "Günters Kurve" in Kükenbruch erläuterte, wird zurzeit eine entsprechende Initiative vorbereitet, im Moment hole man noch juristischen Rat ein. Was Günter Beyer besonders ärgert: dass hier wieder Motorradfahrer als Minderheit an den Pranger gestellt würden. Dabei seien es nur wenige "schwarze Schafe" auf dieser Strecke, die sich nicht an die erlaubte Geschwindigkeit hielten, schwarze Schafe gebe es aber auch unter den Autofahrern, und die dürften weiterhin an Wochenenden die K 80 benutzen. Ortsbürgermeister Reinhold Kölling, Mitinitiator der Möllenbecker Bürgerinitiative zur Sperrung der Kreisstraße 80, hat sich am letzten Wochenende persönlich davon überzeugt, dass tatsächlich die meisten Motorradfahrer vor den Sperrschildern umdrehen. Nur ein paar seien durchgefahren. Kölling: "Für die Anwohner der Hildburgstraße ist die Sperrung eine echte Verkehrsberuhigung." Auch am kommenden Wochenende, zu dem schönstes Sommerwetter vorhergesagt worden ist, wollen die Anwohner die Entwicklung aufmerksam beobachten. Die Sperrung soll bis zum 31. Oktober gelten. Motorradfahrer, die trotzdem durchfahren, riskieren ein Bußgeld von 20 Euro, im Wiederholungsfall sogar ein Fahrverbot.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige