weather-image
17:34-Niederlage in Bad Münder

MTV-Reserve geht im Angriffswirbel unter

Handball (mic). In der WSL-Oberliga konnte die Reserve des MTV Obernkirchen gegen den TuSpo Bad Münder nur in der Anfangsviertelstunde Paroli bieten. Ohne Wechselalternativen gingen die Bergstädter in der zweiten Halbzeit im Angriffswirbel der Gastgeber unter und verloren deutlich mit 17:34.

veröffentlicht am 03.09.2007 um 00:00 Uhr

"Trotz der vielen Ausfälle und ohne Auswechselspieler haben wir gut dagegengehalten. Die Mannschaft hat Herz gezeigt, ist am Ende aber konditionell eingebrochen", meinte MTV-Neutrainer Giovanni Di Noto. Der Absteiger legte eine 4:2-Führung vor und verteidigte über ein 4:4 den 7:7-Ausgleich. TuSpo-Torjäger Björn Priesett (9 Tore) sorgte für die 11:7-Führung, bevor Kapitän Jörn Voges zum 14:9-Pausenstand traf. Nach dem Wechsel hatte der MTV nichts mehr entgegenzusetzen. Bad Münder dominierte, setzte die Akzente und baute den Vorsprung über ein 26:14 zum ungefährdeten 34:17-Kantersieg aus. Damit steht dieMTV-Reserve auch in diesem Jahr vor einer harten Saison. MTV II: Braun 3, Schade 4, Dreier 1, Mevert 2, Geitz 1, J.-P. Frevert 6.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare