weather-image
25°
×

Am Sonntag, 15. März: Kammerorchester Cappella Istropolitana und Blockflötenensemble Flautando

Mündersche Meisterreihe: Doppeltes Highlight

Bad Münder (jlg). Gleich zwei Ensembles von internationalem Rang bestreiten das Programm des nächsten Meisterkonzerts in Bad Münder am Sonntag, 15. März. Ab 19.30 Uhr werden auf der Bühne des Martin-Schmidt-Konzertsaals sowohl das Kammerorchester Cappella Istropolitana als auch das Blockflötenensemble Flautando Köln zu sehen und zu hören sein. Eintrittskarten gibt es jetzt im Vorverkauf, unter anderem bei der Touristinformation GeTour ( 0 50 42 / 92 98 04).

veröffentlicht am 27.02.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 26.03.2009 um 12:23 Uhr

Dieses nächste Meisterkonzert trägt seinen Namen ganz zu Recht, denn meisterlich sind sie, die Musiker dieses Abends. Katharina Hess, Susanne Hochscheid, Ursula Thelen und Kerstin de Witt haben sich bereits im Jahre 1990 mit ihrem Blockflötenensemble national wie international einen Namen gemacht. Die vier Damen spielen auf Kopien von Originalinstrumenten der Entstehungszeit der jeweiligen Kompositionen – eine außergewöhnliche Musikerfahrung. Mehr als ein Dutzend Modelle eindrucksvoller Bauart und Größen gehören dazu.

Gemeinsam mit der berühmten Cappella Istropolitana werden sich die Flötistinnen einem besonders abwechslungsreichen Programm widmen: von Pedro de Escobar über Alessandro Marcello, Johann David Heinichen, Manuel Ponce, Georg Friedrich Händel bis Ottorino Respighi (Antiche Danze ed Arie) und Edvard Grieg (Holberg-Suite). Die Leitung des Konzerts hat Volker Schmidt-Gertenbach.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige