weather-image
21°

Superintendent Kurt Eckels soll vor 50 Jahren 14-Jährigen missbraucht haben

Nach Missbrauch in St. Nikolai: Betroffener äußert sich

In einer persönlichen Erklärung, die wir ungekürzt veröffentlichen, bezieht der damals betroffene Jürgen Kothy Stellung zum Missbrauchsfall im Jahr 1965. Dieser ist im Mai 2016 vom Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg öffentlich gemacht und aufgearbeitet worden. Der mittlerweile verstorbene damalige Superintendent Kurt Eckels soll den damals 14-Jährigen im Pfarrhaus der St.-Nikolai-Kirche sexuell missbraucht haben. Die Nennung seines Namens ist von Kothy explizit gewünscht, normalerweise würde unsere Zeitung dies nicht tun.

veröffentlicht am 30.11.2016 um 16:47 Uhr
aktualisiert am 30.11.2016 um 18:40 Uhr

270_0900_23491_1417382_1_articledetail_270_008_7873288_r.jpg



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige