weather-image
15°
×

Pro Rinteln erwartet Antworten vom Stadtmarketingexperten Christian Klotz

Nach zehn Jahren die gleiche Frage: Wie kann sich Rinteln behaupten?

Rinteln (wm). Elf Jahre ist es her, da ist der Stadtmarketingexperte Christian Klotz aus Bad Reichenhall durch Rintelns Innenstadt marschiert und hat anschließend Noten für Schaufenstergestaltung, Stadtimage und Engagement der Einzelhändler verteilt - bayrisch sarkastisch, ungewohnt direkt. Motto: "Klotzen, nicht kleckern."

veröffentlicht am 22.09.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:25 Uhr

Am Dienstagabend kommt Klotz nach Rinteln zurück, will am Mittwochmorgen seinen Stadtrundgang wiederholen, diesmal begleitet von Kameramann Peter Reich und das Ergebnis am Abend um 19 Uhr im Rintelner Ratskellersaal ausgewählten Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft präsentieren. Eingeladen hat Klotz der geschäftsführende Vorstand von "Pro Rinteln", Stefan Reineking, Michael Eggersmann und Günther Klußmeyer, einmal Bilanz zu ziehen und vor allem Ansätze für die Arbeit der nächsten zehn Jahre zu formulieren, wie Rinteln weiter wachsen und sich im schwierigen Umfeld der Konkurrenz behaupten kann - auch mit Blick auf die geplanten neuen Einkaufszentren in Hameln und Minden. Antworten erhofft man sich von Klotz auch auf Fragen, die zurzeit in der Kommunalpolitik diskutiert werden wie die demographische Entwicklung in der Stadt, die Bebauung des Steinanger (ja oder nein?), ein kostenfreies erstes Kindergartenjahr und das Engagement für den Erhalt von Institutionen wie Amtsgericht, Fachhochschule und Britische Schule. Stadtmanagerin Beate Behrens hat Klotz bereits Stapel von Papier zur Vorbereitung der Rinteln-Visite nach Bad Reichenhall geschickt, darunter eine Auflistung der Projekten, die Pro Rinteln ins Leben gerufen und umgesetzt hat, von der Draisine bis zur neuen Wetterstation im Freibad, vom (erfolgreichen) Leerstandmanagement bis zur Nikolaus-Stiefel-Aktion. Für den Klotz-Besuch gibt es übrigens auch einen konkreten Anlass: "Pro Rinteln" feiert in diesem Jahr zehnjähriges Bestehen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige