weather-image
×

Wo waren Julianes bleiche Gebeine?

Nané Lénard tischt beim „Lesewinter“ spannende Krimikost auf

BÜCKEBURG. Wenn bei einer Veranstaltung wie dem „Lesewinter“ auf Schloss Bückeburg auch die heimische Autorenszene zu Wort kommen soll, dann kann der Weg eigentlich kaum an Nané Lénard vorbeiführen, zählt die 1965 in Bückeburg geborene Autorin doch seit den Erfolgen ihrer „Schatten“-Krimis zu den schriftstellerischen Aushängeschildern der historischen Residenzstadt.

veröffentlicht am 13.02.2020 um 14:31 Uhr

jp01

Autor

Johannes Pietsch Reporter zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige