weather-image

Fragen und Antworten

Neue Aussage im Mordfall Lübcke wirft Fragen auf

Kassel/Karlsruhe (dpa) - Anfang Juni 2019 wurde der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke mit einem Kopfschuss getötet. Nach den bisherigen Ermittlungen des Generalbundesanwalts war die Tat rechtsextrem motiviert.

veröffentlicht am 09.01.2020 um 14:22 Uhr
aktualisiert am 13.01.2020 um 13:22 Uhr

Polizisten führen den Hauptverdächtigen im Mordfall Lübcke, Stephan E., in Kassel ab. Foto: Uli Deck/dpa

Autor:

Jan Brinkhus, dpa



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige