weather-image
12°
×

Neue Betrügermasche: Falscher Kripobeamter ruft Elfriede an

Die Betrugsversuche an Senioren reißen nicht ab und jetzt haben die Betrüger die Variante des "ermittelnden Kripobeamten" gewählt. Das Polizeikommissariat Bückeburg und die Polizeistation Bad Eilsen wurden am Donnerstag in vier Fällen von älteren Damen mit dem Vornamen Elfriede darüber informiert, dass sich ein Kriminalbeamter aus Hannover bei ihnen telefonisch gemeldet hat. Dieser "Kripo-Beamte" wollte unter anderem von den Seniorinnen die Kontodaten erfragen. "Die Täter suchen nach bestimmten Kriterien ältere Vornamen, kombiniert mit kurzen Telefonnummern, aus dem Internet heraus und über die registrierten Adressen werden z.B. die Wohnungen und Häuser über Google-Maps angesehen", erklärt der Pressesprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer, die Betrugsmasche.

veröffentlicht am 31.07.2015 um 10:42 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:42 Uhr




Anzeige
Anzeige